Zum Inhalt springen

Polen - Städtedreieck im Süden: Breslau, Warschau und Krakau

Eine Städtereise zu den schönsten und wichtigsten historischen Orten

Reise-Nr. 80194

Höhepunkte & Heine-Extras:

  • Direktflug ab/bis Friedrichshafen
  • Schlesisches Museum und "Schwarze Madonna von Tschenstochau"
  • Breslau, die Kulturhauptstadt Europas 2016
  • UNESCO Welterbe historische Viertel in Krakau, Warschauer Altstadt
  • Lodz - das "Manchester Polens"

Datum & Preis

Flug ab Friedrichshafen

Di. 17. 10. - Di. 24. 10. 17
8 Reisetage
ab € 1.295,- 

Mittelalterliche Altstädte, prachtvolle Königsschlösser, märchenhafte Kulturlandschaften und moderne Stadtansichten verbinden sich auf dieser Reise zu einzigartigen Eindrücken vom urbanen und historischen Leben in den polnischen Städten. Die Reise führt Sie in die Altstädte der geschichtsträchtigen Metropole Krakau und der modernen Hauptstadt Warschau, die beide zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Sie lernen die wichtigste Pilgerstadt Polens, Tschenstochau, und Breslau, die Europäische Kulturhauptstadt 2016, kennen.

1. Tag: Flug nach Kattowitz
Flug von Friedrichshafen in die südpolnische Stadt Kattowitz. Nach dem Empfang durch die Reiseleitung geht es gemeinsam in das 4*Hotel bei Kattowitz, wo auch das Abendessen serviert wird.

2. Tag: Kattowitz - Pless - Tychau - Breslau
Der erste Besuch gilt dem berühmtesten Museum von Kattowitz, dem Schlesischen Museum. Die Rundfahrt führt weiter in die Kleinstadt Pleß bzw. Pszczyna, eine der ältesten Städte der Region, die einen idyllischen Marktplatz und die gleichnamige Schlossresidenz beheimatet. Noch heute kann man einen Blick auf die ehemaligen Gemächer des Kaisers, den hohen Spiegelsaal und die historischen Räumlichkeiten im Schloss werfen. Auch der Romantische Landschaftsgarten ist einen Besuch wert. Der letzte Teil des Tagesausflugs führt nach Tychy, der Heimatstadt der traditionsreichen Brauerei Tyskie. Tyskie gilt als eine der ältesten Brauereien Europas und produziert das meistverkaufte Bier in ganz Polen. Am Nachmittag Fahrt nach Breslau. Bezug des Hotels und gemeinsames Abendessen.

3. Tag: Breslau
Dass Breslau eine der schönsten Städte Osteuropas ist, zeigt nicht zuletzt die Wahl zur Kulturhauptstadt Europas 2016. Einen besonderen Einblick in die Stadtgeschichte bietet das Breslauer Rathaus, das Wahrzeichen der Stadt, mit seiner gotischen Architektur und Innenräumen aus verschiedenen historischen Epochen. Sie besuchen die Dominsel, auf der sich die Johanneskathedrale und die Botanischen Gärten befinden. Die historische Universität Breslaus beherbergt die eindrucksvolle Aula Leopoldina, den größten Barocksaal Polens. Ein weiteres Wahrzeichen der an Sehenswürdigkeiten reichen Stadt ist die im zwanzigsten Jahrhundert errichtete Jahrhunderthalle. Der Rundbau beherbergte lange Zeit die größte Orgel der Welt und ist noch heute beliebter Austragungsort für kulturelle Großveranstaltungen (nur Außenbesichtigung). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abends gemeinsames Essen in einem Stadtrestaurant.

4. Tag: Breslau - Lodz - Warschau
Die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert machte aus der Stadt Lodz ein Zentrum der Textilproduktion. Noch heute prägen die vielen historischen Fabriken das Panorama. Einige dieser Gebäude wurden zu wichtigen Museen und Freizeitzentren umfunktioniert. Kulturelle und ökonomische Lebensader von Lodz ist die Ulica Piotrkowska, die mit vier Kilometern Länge als eine der größten Einkaufsstraßen Europas gilt. Heute gibt es hier wunderbare Restaurants, Clubs und Einkaufsmöglichkeiten. Vor Ort bekommen Sie einen Einblick in die Kultur, Architektur und Historie der Stadt. Nach der Stadtbesichtigung geht es am Nachmittag in die Hauptstadt Warschau, wo Sie Ihr Hotel beziehen und zu Abend essen werden.

5. Tag: Warschau
Nirgendwo sonst in Polen bietet sich ein so ausgeprägter Kontrast aus modernem Stadtleben und historischen Sehenswürdigkeiten verschiedenster Epochen wie in Warschau. Im Jahr 1980 wurde die historische Altstadt Warschaus in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Große Teile des historischen Stadtkerns wurden im Zweiten Weltkrieg durch Bomben zerstört, darunter das von König Sigismund III. errichtete Königsschloss. In dem rekonstruierten Schloss residierten bis zum 18. Jahrhundert die polnischen Könige. Noch heute kann man hier den historischen Thronsaal und den prachtvollen Ballsaal bewundern. Zur Stadtbesichtigung gehört auch ein Besuch des ehemaligen Warschauer Ghettos. Zu den schönsten Parks der Metropole gehört der Łazienki-Park. Mit etwa 80 Hektar Größe versammelt der Park eine der faszinierendsten Kulturlandschaften Polens mit historischen Denkmälern und Gebäuden wie dem Łazienki-Palast aus dem 17. Jahrhundert, dem alten Theater auf der Insel und dem Chopin-Denkmal. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Gegen Abend ist ein gemeinsames Essen in einem Stadtrestaurant vorgesehen.

6. Tag: Warschau - Tschenstochau - Krakau
Tschenstochau ist nicht nur die zweitgrößte Stadt der polnischen Region Schlesien, sondern auch der wichtigste Pilgerort Polens. 1832 wurde der Jasna Góra, der "Helle Berg", von Paulinermönchen besiedelt. Die Mönche gründeten vor Ort ein Kloster, in dem bis heute die weltbekannte "Schwarze Madonna von Tschenstochau" aufbewahrt wird. Die Madonna erwies sich als so wertvoll, dass das Kloster zum Schutz des Bildnisses um 1621 als Festung Mariens ausgebaut wurde. Nach dem Besuch des Jasna Góra fahren Sie weiter nach Krakau, wo Sie zu Abend essen und übernachten werden.

7. Tag: Krakau
Besuch im idyllischen Krakau, der heimlichen Hauptstadt Polens. Das Stadtbild der südpolnischen Metropole wird von zahlreichen historischen Baudenkmälern aus den Epochen Gotik, Renaissance, Romantik und Jugendstil bestimmt. Am Hauptmarkt Rynek Glowny, dem größten Marktplatz des mittelalterlichen Europas, befinden sich die historischen Krakauer Tuchhallen, der Rathausturm und das Adam-Mickiewicz-Denkmal. Auf dem Wawelhügel liegt das märchenhafte Königsschloss mit dem prachtvollen Arkadenhof. Hier können Sie nicht nur auf den Spuren der polnischen Könige wandeln, sondern auch einen einzigartigen Ausblick auf das südpolnische Stadtpanorama werfen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Optional kann ein Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz arrangiert werden. Abends Besuch im traditionellen jüdischen Stadtviertel Kazimierz. In einem hübschen jüdischen Restaurant können Sie bei traditioneller Klezmer-Musik und einem leckeren Abendessen den letzten Tag der Reise ausklingen lassen.

8. Tag: Rückflug nach Deutschland
Heute endet die Reise entlang der unvergesslichen Metropolen und Städte Polens. Sie kehren nach Deutschland zurück.

Bei dieser Reise stellt unser Partner Globalis Erlebnisreisen aus Schöneck die Reiseleitung.

Ihre Hotels

Sie übernachten in ausgewählten, komfortablen Hotels der gehobenen Mittelklasse in zentraler Lage in Danzig. Weitere Übernachtungen in ausgewählten familiären Mittelklassehotels in der beeindruckenden Landschaft Masuren.

  • Direktflug ab/bis Friedrichshafen nach Kattowitz
  • Flughafensteuern und Gebühren    
  • 1 x Übernachtung in guten 4*Hotels im Raum Kattowitz
  • 2 x Übernachtung in guten 4*Hotels im Raum Breslau
  • 2 x Übernachtung in guten 4*Hotels im Raum Warschau
  • 2 x Übernachtung in guten 4*Hotels im Raum Krakau
  • 7 x Übernachtung inkl. Frühstück
  • 4 x Abendessen in den Hotels   
  • 1 x Abendessen in einem örtlichen Restaurant in Breslau
  • 1 x Abendessen in einem Stadtrestaurant in Warschau
  • 1 x Abendessen in einem jüdischen Restaurant bei Klezmer-Musik
  • Rundreise und Ausflüge inkl. Eintrittsgelder lt. Programm
  • Besuch des Schlesischen Museums in Kattowitz
  • Besichtigung der Schlossresidenz in Pszczyna
  • Besuch der traditionsreichen Brauerei Tyskie
  • Stadtbesichtigung Breslau, Kulturhauptstadt Europas 2016
  • Stadtbesichtigung Lodz
  • Besichtigung der Altstadt von Warschau (UNESCO Welterbe)
  • Besuch des ehemaligen Warschauer Ghetto
  • Besuch im Schloss von König Sigismund III in Warschau
  • Führung durch das Paulinerkloster und zur Ikone "Schwarze Madonna von Tschenstochau"
  • Besichtigung der Altstat von Krakau (UNESCO Welterbe)
  • Besuch des Königsschlosses auf dem Wawelhügel
  • Besichtigung des jüdischen Stadtviertels Kazimierz
  • Reiseliteratur
Grundpreis im DZ 1.295,- €
Zuschlag Einzelzimmer +245,- €
   
   
alle Preise inkl. MwSt.  
   
Veranstalter dieser Reise ist unser Partner Globalis Erlebnisreisen aus Schöneck.